Zaehneknirschen, Verspannungen – Ursachen und Auswege

in der Zahnarztpraxis haben wir täglich mit Zähneknirschen und -pressen zu tun. Verspannungen der Kiefer- und Nackenmuskulatur bis hin zu Rückenbeschwerden und anhaltenden Kopfschmerzen können die Folge sein. Die zahnärztlichen Möglichkeiten bestehen neben der Behandlung bereits überlasteter und geschädigter Zähne, oftmals nur in der Abmilderung oder Vermeidung der Symptome, z.B. durch den Einsatz einer individuell angepassten Knirscherschiene. Die aktive Beseitigung der Ursachen übersteigt oftmals das reine Fachgebiet des Zahnarztes. Eine Möglichkeit zur Arbeit an der Ursache bietet die Physiotherapie bzw. die Osteopathie, die durch den Einsatz manueller Methoden am gesamten Körper in der Lage ist, Blockaden zu lokalisieren und zu lösen.

Die Zahnärztin Petra Volz bietet daher einen gemeinsamen Workshop mit der Osteopathin Annika Mährle an. Petra Volz zeigt Ihnen die Folgen von Zähneknirschen auf und welche zahnmedizinischen Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Annika Mährle wird auf die psychosomatischen Zusammenhänge darstellen und eine Methode zum Umgang mit den Ursachen demonstrieren, die Sie im Anschluss nach eigenem Bedarf anwenden können.

Anmeldung zum Workshop

Ort: Praxis der [fotzn‘spanglerei], Chamonixstr. 3, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Zeit: Samstag, 07.09.2019, 09:00 – 13:00 Uhr

Kosten: 95€ pro Person

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 23.08.2019 unter 08821/947400 oder empfang@fotznspanglerei.de

Beschreibung des Workshops

Die Seelenhaus-Methode und Bruxismus
Das Zähneknirschen benötigt neben der zahnärztlichen Versorgung eine Hinwendung zu dem, was dem sogenannten Bruxismus zu Grunde liegt. Viele Ärzte und Zahnärzte sind sich einig, dass persönlich empfundener Stress einen erheblichen Anteil zum Zähneknirschen oder-pressen beiträgt.

Ein Vormittag in der [fotzn’spanglerei]
Nach diesem Vormittag verstehst Du, warum Stress Deine Kiefermuskulatur massiv verspannen kann. Du erkennst den Zusammenhang zwischen Deinem Körper und Deiner Innenwelt, Deinem Gemüt, Deiner Seelenebene. Durch die Seelenhaus-Meditation deckst Du Deine negativen Stressmuster auf und bist danach selbst in der Lage, die Meditation zu Hause zu wiederholen, um Deinen Stressmustern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Stress bedeutet für jeden Menschen etwas Anderes. Die körperlichen Reaktionen sind allerdings sehr ähnlich. Durch die Ausschüttung von Stresshormonen wird u.a. Muskulatur stark angespannt. Der große Kaumuskel (M. masseter), der stärkste Muskel im Körper eines Menschen, scheint prädestiniert zu sein, um auf Stress zu reagieren. Die Folgen sind gemeinhin bekannt = die Zähne und die Kiefergelenke werden stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Osteopathie beschreibt diesen Muskel als einen von drei „Mülleimern“ im Körper – Müll für seelischen Ballast. Die Seelenhaus-Methode spricht von destruktiven Mustern, welche körperlichen Symptomen zu Grunde liegen. Die Seele kommuniziert mit uns über Bilder. Das kennt jeder vom Träumen. Diese Bilder decken deine Muster auf, die mit dem Zähneknirschen oder-pressen zusammenhängen, und wir werden diese Muster verändern. Die Seelenhaus-Methode ist zu tiefst spielerisch und einfach aufgebaut, so dass Du gleich nach diesem Vormittag in Eigenregie loslegen kannst. Deine Zähne werden es Dir danken.
Mit auf den Weg bekommst du auch Übungen aus der Osteopathie, die du Deiner Muskulatur zugute kommen lassen kannst.